Kein Feindbild hegen

Titel:
Kein Feindbild hegen
Wann:
Fr, 24. September 2021
Wo:
Vater Unser 2. Teil
Kategorien:
Vergebung als Christusnachfolge, Büssen

Beschreibung

Vater_unser24. September - Kein Feindbild hegen - Mt 5,43-44

„Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist: Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen. Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen.“

Katechese: Zu jeder Zeit wur-den Feindbilder aufgebaut, gehegt und in Krisenzeiten führten sie oft zu Unheil und Krieg. Zur Zeit Jesu war es zum einen die Besat-zungsmacht der Römer, zum anderen der Volksstamm der Sama-riter, die von den Juden verachtet wurden. Doch Jesus lehrte, die-sen Hass zu überwinden und alle in Liebe anzunehmen.

Überlegung: Hitler baute ein Feindbild gegen die Juden auf, die er dann grausam bekämpfen konnte. Heute sind Moslems wegen ihres Glaubens in Gefahr, aus-gegrenzt zu werden. Leichtfertig werden unliebsame Ausländer als potentielle Verbrecher, Terroristen oder Diebe gebrandmarkt. - Ha-be ich schon jegliches Feindbild in der Liebe Christi überwunden oder spreche ich abfällig und lieblos von Ausländern? - Wenn unter ihnen wirklich böse Menschen sind, bete ich für sie um ihre Bekeh-rung?

Gebet: Herr, lehre uns, nach der Goldenen Regel zu handeln und alle Ausländer so zu behan-deln, wie wir von ihnen behandelt werden wollen! Amen.


Veranstaltungsort

Standort:
Vater Unser 2. Teil

Beschreibung

Wort Gottes Betrachtungen zum Vater Unser.