Versöhnung vor dem Schlafengehen

Titel:
Versöhnung vor dem Schlafengehen
Wann:
Mi, 8. September 2021
Wo:
Vater Unser 2. Teil
Kategorien:
Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern, Büssen

Beschreibung

Vater_unser8. September - Versöhnung vor dem Schlafenge-hen - Eph 4,26

„Lasst euch durch den Zorn nicht zur Sünde hinreißen! Die Sonne soll über eurem Zorn nicht untergehen.“

Katechese: Mit diesen Worten lädt uns der hl. Paulus ein, noch vor dem Schlafengehen zu vergeben und nach Möglichkeit Frieden zu stiften. Denn die Unversöhnlichkeit trennt von Gott. Sie macht auch krank, da die Seele unter der Bitterkeit leidet, was sich dann auf den Körper auswirkt. Manche Ärzte sehen darin die Ursache von 85 0/0 aller Krankheiten. Schon deswegen sollte man keinen Tag im Zorn und Hass beenden.

Überlegung: Manche Ehepaare haben den schönen Brauch, vor dem Schlafengehen sich gegensei-tig ihre Kränkungen zu vergeben und um Vergebung zu bitten. - Frage ich mich bei der abendlichen Gewissenserforschung, wem ich noch vor dem Schlafengehen etwas vergeben oder wen ich um Vergebung bitten sollte? - Bringe ich die konkreten Kränkungen meines Lebens vor Gott und spreche allen die Vergebung aus?

Gebet: Herr, gib mir die Kraft, keine Unversöhnlichkeit in den Schlaf und einst auch in den Tod mitzunehmen! Hilf mir zu verzeihen! Amen.


Veranstaltungsort

Standort:
Vater Unser 2. Teil

Beschreibung

Wort Gottes Betrachtungen zum Vater Unser.